Für das Ischias-Syndrom ist Ski-Gymnastik die richtige Wahl

Ischias sind Schmerzen, die entlang des Beckennervens auftreten. Der Beckennerv ist der längste Nerv im Körper und befindet sich hinter dem Beckenknochen bis zu den Beinen. Ischias wird durch einen beschädigten oder eingeklemmten Beckennerv verursacht und verschwindet normalerweise nach 4-8 Wochen Behandlung.

Skiatische Anzeichen und Symptome sind:

  • Schmerzen, Brennen, Muskelermüdung, Taubheitsgefühl und Kribbeln von der unteren Taille bis zum Gesäß und zum Beinrücken, normalerweise nur ein Fuß.
  • Es fühlt sich oft wie ein elektrischer Schlag an, der in Richtung des Unterschenkels fließt.
  • Die Symptome treten beim Gehen, Bücken, langem Sitzen, Husten oder Niesen stärker auf, verschwinden jedoch, wenn Sie sich hinlegen.
  • Schmerzen können leicht oder brennend oder kribbelig sein und können sogar noch schmerzhafter sein.

Schwere Ischiaskrankheiten können das Gehen erschweren, selbst wenn Sie überhaupt nicht gehen können.

Sie müssen sich jedoch noch bewegen, damit die Muskeln nicht steif und stärker werden.

Das beste Heilmittel dafür ist ein spezielles Übungsprogramm für Menschen mit Ischias-Syndrom. Diese Übung kann die Schmerzintensität relativ schnell reduzieren.

Sie dürfen im Cyberspace nicht leichtsinnig Gymnastikübungen machen, da viele der Trainingsprogramme Sie tatsächlich kranker machen und sich von der Genesung fernhalten.

Dies liegt daran, dass das Ischias-Syndrom viele verschiedene Ursachen hat, wie z. B. die Bandscheibenvorfälle in der Wirbelsäule infolge von Traumata, Verstauchungen und Verletzungen. Dieser Zustand tritt im Allgemeinen bei älteren Menschen auf, da die Bandscheibe von Zeit zu Zeit entartet ist. Daher müssen Sie das Scouting-Übungsprogramm kennen, das den Ursachen des Ischias-Syndroms angemessen und wirksam ist.

Das richtige Programm für Ischias-Gymnastik ist das mit den folgenden Trainingselementen:

  • Übungen zur Stärkung der Muskulatur durch Berücksichtigung vorhandener Schmerzsymptome.
  • Übungen zur allmählichen Schmerzlinderung.
  • Übung zur Verringerung der Belastung im Lendenbereich.
  • Aufeinanderfolgende Übungen zur Strukturierung der Sequenz unter Berücksichtigung der spezifischen Ursachen der Ischias.

Wenn die oben genannten Trainingselemente nicht in einem Programm verfügbar sind, besteht die Möglichkeit, dass der Schmerz nicht abnimmt, sondern stärker wird.

Wenn Sie lernen möchten, wie Sie Schmerzen beim Ischias-Syndrom lindern können, klicken Sie hier.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *